Sportgemeinschaft Indersdorf e.V.

  • AOK
  • Flamensbeck
  • gailer logo2
  • Sparkasse
  • Lochner
  • Objecta Wohnbau
  • Küchen Necker
  • Sanagym
  • Spardabank
  • AOK
  • Flamensbeck
  • gailer logo2
  • Sparkasse
  • Lochner

Lauf 21! in der 7. Trainingswoche

In den ersten 5 Wochen des Lauf 21 Trainings konnte das Programm vollständig durchgeführt werden. Das Wetter war schön und meist eher zu warm. Mit durchschnittlich 20 Teilnehmern sehr gut besucht, wurden bis zur Hälfte des Programms über 140 km Strecke absolviert.

Ab der 6. Woche mit Umschwung der Wetterlage änderte sich Lage im Trainingsablauf.

Am Mittwoch den 6.6. konnte der „lange“ Lauf nicht gestartet werden, weil ein Gewitter über Petershausen nicht weiterziehen wollte. Nach einer halben Stunde wäre es zwar wieder schöner geworden, aber mit der langen Laufdauer wäre es wohl zu dunkel geworden. Daher musste dieser Lauf individuell nachgeholt werden.

Am Montag (11.06.) darauf hätten wir uns vom Wetter nicht beeinflussen lassen wollen. Wir starteten den Lauf trotz dunkler Wolken über Indersdorf. Doch da kam es zu einem Abbruch der Trainingseinheit auf Grund eines kräftigen Hagelschauers, sodass nur ein 3 km Lauf - mit kräftiger Dusche - stattfand.

Am letzten Mittwoch standen 15 km an. Gestartet wurde in Vierkirchen, um der Langeweile, der immer gleichen Strecken, zu entkommen. Dieses Mal war uns der Wettergott gnädig. Es blieb trocken und die Lufttemperatur war zum Laufen mit 13 °C recht angenehm kühl.

Noch bevor sich die beiden unterschiedlich schnell laufenden Gruppen trennten, wurde ein Foto vor dem Wasserturm gemacht.

Als Gast lief dieses Mal bei der schnelleren Truppe auch unser Chef Michael mit, der sich dabei von unserem Trainingsfleiß überzeugen konnte.

Jetzt geht’s zum Endspurt mit dem in der kommenden Woche dem längsten Lauf über 17 km. Bis zum Ende der Trainingsperiode nach 10 Wochen steht der Vilstaler Halbmarathon in Reisbach an. Bis dahin werden etwas über 300 km Training abgespult, und damit die Voraussetzung fürs Durchhalten über die 21,1 km aufgebaut worden sein.

Lauf 21! im fünften Jahr

Zum fünften Mal findet heuer parallel zum Lauf10! -  wieder ein Lauf21!-Training statt. In zehn Wochen bereiten sich 30 Läufer/innen auf die HM - Distanz von 21,0975 km vor.

Im Trainingsplan sind vier Trainingstage pro Woche vorgesehen. An zwei Tagen, Montag und Mittwoch, wird das Training über die zehn Wochen von den Betreuern begleitet. Das Intervalltraining am Samstag findet nach Absprache gemeinsam statt.

Neu ist, dass es zwei Laufgruppen gibt. Eine Gruppe für alle, die 21 km zum ersten Mal angehen wollen und/oder für alle die den HM einfach erfolgreich finishen wollen.

Die zweite Gruppe ist für alle, die mit entspannt sportlichem Ehrgeiz auch ihre Finisherzeit im Auge haben.

Die Läufer/innen haben sich gleichmäßig auf die zwei Gruppen aufgeteilt.

Wir hoffen, dass alle gesund und verletzungsfrei bleiben, damit wir am 7.Juli beim Vilstallauf in Reisbach gut vorbereitet an den Start gehen können.

SG Indesdorf Betreuer Lauf 21 001

 

Die Motivatoren: Evi Haindl, Leo Meyerhofer, Heike von Oettingen

LAUF21!-Finale - Laufen und Gutes tun

Unter diesem Motto stand der diesjährige Abschlußlauf von Lauf 21!, einer erweiterten Version von Lauf 10!. Ziel für den Endlauf 2017 war Unterhaching, wo zum achten Mal der Benefizlauf unter dem Motto „Run 4 (for) Trees“ ausgetragen wurde. Bei optimalen Wetterbedingungen und gut präparierter Piste ging es über zwei Runden durch den Perlacher Forst. Einen Rahmen der etwas anderen Art bildete das Unterhachinger Bürgerfest, ein kleines Volksfest mit Buden, Fahrgeschäften und Bierzeltbetrieb.

SG Indersdorf Lauf21 Unterhaching 2017 178

Die Erstbezwinger: Sabrina, Conny, Regina, Christine, Rudi, Heike und Jennifer mit den Betreuern Evi 3. v.l. und Manuela r.

Sieben Läuferinnen und ein Läufer nahmen dabei zum ersten Mal die Halbmarathonstrecke unter ihre Laufschuhe während die anderen Mitglieder der SG bereits zum wiederholtem Male die 21,095 km bzw. die 10 km bewältigten. Die SG Indersdorf war somit mit 34 Teilnehmern die zweitgrößte Mannschaft. Die Mühen von 13 Wochen Intervalltraining, Hügelläufen und den langen, langsamen Läufen haben sich gelohnt. Alle kamen gesund und mit guten Ergebnissen ins Ziel.Einlaufzeiten und Ergebnisse unter www.run4trees.de

 

Weitere Bilder sind in unserer Gallerie zu finden.